Job-Newsletter

Ausbildung zum Feinmechaniker (m/w/d)

Industrie

Weilstraße 6, 35781 Weilburg

Ausbildung zum Feinmechaniker (m/w/d)

Feinwerkmechaniker/-innen sind die Spezialisten im Unternehmen, wenn es um die Produktions- und Maschinentechnik geht, die das Herz des Erfolgs ist.

Totaler Durchblick an Maschinen:

  • Aufbauen I montieren
  • durchchecken
  • reparieren
  • Ersatzteile herstellen

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre
Ausbildungsart: Duale Ausbildung (im Betrieb und in der Berufsschule)
Berufsschule: Wilhelm-Knapp-Schule Weilburg

Das machst Du:

Ohne Dich stehen irgendwann alle Räder still: Du baust nicht nur neue Maschinen für die Produktion auf, sondern sorgst auch für ihr Feintuning, damit sie reibungslos ihren Dienst tun. Dafür stellst Du auch Geräteteile, Maschinenbauteile und ganze Baugruppen her und montierst sie. Du prüfst, ob die Technik tut was sie soll und greifst ein, wenn eine Maschine versagt: Fehler suchen und beheben gehört zu Deinen Spezialitäten. Weitere Aufgaben sind Wartung und Instandhaltung, aber auch mal das Anfertigen von Ersatzteilen, um wichtige Maschinen wieder flott zu machen.

Das brauchst Du:

Sorgfalt und Köpfchen gehören bei diesem Beruf unbedingt dazu: Du verstehst technische Unterlagen, achtest auf kleine, aber wichtige Details, wenn es darum geht, Maschinen aufzubauen, zu warten oder zu reparieren. Qualitätskontrollen erfordern die gleiche Sorgfalt von Dir. Rechnen gehört mit dazu: Du musst Tabellen lesen und die darin enthaltenen Werte verstehen (zum Beispiel Längenmaße, Volumen oder Winkel). Das Herstellen von Ersatzteilen setzt das ebenfalls voraus, damit alles passt und sitzt und nicht wackelt. Physik gehört mit dazu, um zu verstehen, wie Maschinen und ganze Anlagen eigentlich funktionieren. Dabei beherrschst Du später in Deinem Beruf auch die Grundlagen der Elektro- und Steuerungstechnik- Schaltungen und Computer gehören dann zu Deinem Berufsleben. Voraussetzung ist ein möglichst guter Hauptschulabschluss oder ein guter Realschulabschluss. Weil Du mit Technologie und Maßen zu tun haben wirst, achten die Ausbildungsbetriebe besonders auf gute Noten in Mathematik und Technik.

Das bringt es Dir:

Fachkräfte sind immer gefragt: Wenn Du Dich in Deiner Ausbildung bewährt hast, ist Dir daher eine Festanstellung nach Deiner Abschlussprüfung recht sicher. Und wenn Du mehr erreichen willst, stehen Dir weitere Türen offen: Technikerausbildung, Meisterprüfung und sogar ein Ingenieurstudium sind drin!

Haben wir Dein Interesse geweckt?

Bitte füge deiner Bewerbung folgende Unterlagen bei:

  • Bewerbungsschreiben
  • Tabellarischer Lebenslauf mit Lichtbild
  • Kopien der letzten zwei Zeugnisse (auch bei mehreren Abschlüssen)
  • evtl. Praktikumsbestätigungen

Kontakt & Standort

Herbert Arnold GmbH & Co.KG
Weilstraße 6
35781 Weilburg

Ihr Ansprechpartner:

Frau Stephanie Laszo
hrm@arnold-gruppe.de
06471/93940

Bitte geben Sie bei Ihrer Bewerbung an, dass Sie die Stellenanzeige auf kein-bock-zu-pendeln.de gefunden haben.

Bewerbungsformular

Max. 3 PDF Dateien (max. Größe jeweils 2MB)